Wer sind wir ?

Eine Selbsthilfegruppe für Personen, die an den Folgen der spinalen Kinderlähmung und deren Spätfolgen (Post-Polio-Syndrom) leiden. Wir sind dem Bundesverband Polio e.V. angeschlossen.

Auch wenn Polio inzwischen in Europa als ausgerottet gilt, haben die Erkrankten nach wie vor mit vielfältigen Spätfolgen dieser tückischen Kinderlähmung zu kämpfen. Die Zahl der Betroffenen in Deutschland beziffert der Verband auf ca. 60.000

Wir treffen uns am zweiten Freitag jeden Monats zum Informationsaustausch.

Unsere Ziele !

-

Information und Beratung von Betroffenen und ihren Angehörigen über neueste Erkenntnisse von PPS und beratende Funktion in Fragen mit Behörden

-

Informationen an Ärzte, Therapeuten und an Ämter weitergeben

-

ein Netzwerk schaffen zum Abbau von Informationsdefiziten

Was wollen wir erreichen ?

Das Post-Polio-Syndrom muss von den Ärzten als solches erkannt und von den Behörden als Krankheitsbild anerkannt werden. Die Problematik der Erkrankung darf nicht mehr als Hypochondrie oder psychosomatische Erkrankung abgewertet werden.

Spenden

Spenden an die Regionalgruppe Bayreuth im Bundesverband Polio e.V. sind steuerlich absetzbar. Bezüglich der Bankverbindung und der Ausstellung einer Spendenbescheinigung wenden Sie sich bitte an die Gruppensprecherin.

Unser Motto:

Gemeinsam sind wir stark !